Wie können Sie Ihre Geld-Forderungen eintreiben ?


Informationen für resolute Gläubiger

die ihre notleidenden Geldforderungen nicht nur verwalten wollen


"Speak softly

AND

carry a big stick

(Theodore Roosevelt)

Ich halte es für einen der grössten Beweise menschlicher Klugheit, sich in seinen Worten jeder Drohung und Beleidigung zu enthalten. Weder das eine noch das andere schwächt den Feind; vielmehr machen ihn Drohungen nur vorsichtiger, und Beleidigungen steigern seinen Hass gegen dich und spornen ihn an, nachhaltiger auf dein Verderben zu sinnen 

(Machiavelli, Discorsi, 2.Buch, 26.Kapitel)

Der Selbsthilfe-Leitfaden für Gläubiger  

  • Wie Sie sich über die entstandene Situation Klarheit verschaffen und sich vor allem ein Bild über die Motive und Absichten Ihres Schuldners machen
  • Wie Sie den Schuldner persönlich mit seinem Verhalten  konfrontieren, um ihn dazu zu bringen, sich Ihnen gegenüber zu erklären
  • Wie Sie das Ziel der Auseinandersetzung, eine Verhaltensänderung des Schuldners bewirken und Zahlungsvereinbarungen ganz durchsetzen

4 fallstricke beim selber schulden eintreiben

  1. 1
    Das eigentliche Ziel,  die vorbehaltlose Zahlung meiner Forderung, aus dem Auge zu verlieren.  ACHTUNG: Entschuldigungen, Erklärungen, Zahlungsversprechen oder Rechtstitel sind auf Dauer ein schlechter Ersatz für tatsächliche Zahlungen
  2. 2
    Moralische Entrüstung, sich seinem Zorn Luft verschaffen und den Schuldner zu bekämpfen und zu beschimpfen. ACHTUNG: Es geht aber darum, den Druck nur ganz gezielt einzusetzen. Ihn wirklich zu bewegen, sich wieder kooperativ zu verhalten  
  3. 3
    Ungeduld: Mit der richtigen Methode wird es auf Anhieb funktionieren!  ACHTUNG:  Nein muss es nicht, Sie müssen am Ende geschickter und hartnäckiger sein als ihr Schuldner sein und einen längeren Atem haben.
  4. 4
    Zu viel Geduld: Ich muss mich gedulden, bis es meinem Schuldner wieder so gut geht, dass er seine Altschulden bezahlen kann.  ACHTUNG:  Nein müssen sie nicht! Es wird aus der Sicht des schuldners immer Gründe geben, seine Liquidität jetzt lieber zu schonen und sein Problem zu ihrem zu machen

Geldforderungen professionell eintreiben lassen: Fall & Mandat  

DIE AUSGANGSSITUATION:Das sichtbare und das unsichtbare Geschehen

DAS MANDAT: Die vier Wege zum Schuldner

WERBUNG

Ermitteln was  der Fall ist

Wer nicht die wirkliche Lage kennt ist nicht wirklich in der Lage zu handeln. Die relevanten Fakten zu ermitteln und sich ein akkurates Bild über die äussere Situation und die tat-sächlichen Absichten des Schuldners zu machen ist unabdingbare Grundlage aller wirk-samer Schritte

Fallbearbeitung nicht Fallabarbeitung

Der Schuldner muss persönlich konfrontiert werden um Bewegung in die Angelegenheit zu bekommen. In der Ausein-andersetzung müssen wir uns dem Schuldner in jeder Hinsicht gewachsen zeigen. D. h. den richtigen Hebel finden um Dinge in Bewegung zu bringen, alle und Fluchtwege abschneiden und ihn zum Einlenken zu bewegen.

Ihre  Interessen bestmöglich durchsetzen 

Der Erfolg ist erst erzielt wenn tatsächlich Geld fliesst. Und er ist ohne strategische Disziplin und Ausdauer kaum erreichbar. Alle Signale und Massnahmen müssen richtig gewählt werden. Dabei darf nie das Ziel aus den Augen verloren werden.  Interessen vertreten heisst aber auch, unange-nehmen und mühsame Notwendig-keiten nicht aus dem Weg zu gehen.

Wozu genau sollte ich eigentlich IHRFALL-Inkasso einschalten ?

Die Situation klären:  ich muss Klarheit über die tatsächlichen persönlichen & wirtschaftlichen Verhältnisse zu bekommen um über die richtigen Massnahmen zu entscheiden. Ich muss im Rahmen der Zwangsvollstreckung die relevanten Fakten zu den Lebensumständen der Schuldners verfügbar haben. (bspw. Einkommen, Vermögen, Bank) 

Den Schuldner persönlich mit seiner Vertrauens- und Vertragsverletzung konfrontieren um seine Motive einschätzen zu können und ihm Grenzen des Hinnehmbaren aufzuzeigen. Den Schuldner zum Einlenken bewegen sollte er beabsichtigen sich zu meinem Schaden einen Vorteil zu verschaffen.

Die Auseinandersetzung mit meinem Schuldner erfolgreich führen um zu einer für mich akzeptablen Lösung zu gelangen. Hierfür benötige ggf. rechtlichen Beistand und vor allem eine Vertretung die meiner Forderung nachdrücklich und umsichtige Geltung verschafft. Wenn beharrliche Kommunikation nicht zum Ergebnis führt müssen Massnahmen gefunden werden, die die persönliche Interessensphäre des Schuldners berühren. 

Das Geld bei meinem Schuldner auch tatsächlich eintreiben: Auch wenn der Schuldner einlenkt, Zahlungsabkommen oder sogar Rechtstitel erwirkt werden müssen die Zahlungen auch tatsächlich geleistet - das bedeutet oft auch - mühsam eingetrieben werden. (einer der grössten Fehler ist es, zu früh Entwarnung zu geben - siehe unser Fallbeispiel aus der Praxis)

Meine Glaubwürdigkeit stärken: Die Beauftragung eines Dritten, im eigenen Namen zu handeln, bietet sich an. Der Verhandlungspartner nutzt dabei die Autorität, die ihm «kraft seines Mandats» verliehen wurde. Der Beauftragte wird sich weniger flexibler zeigen und unerbittlicher die Interessen des Gläubigers vertreten.

Auch tut sich der Schuldner erheblich schwerer Ungewissheiten bezüglich dessen, was er nun zu erwarten habe, zu ertragen. Dies stärkt die Glaubwürdigkeit des Gläubigers in nicht unerheblichem Masse

Falls Sie erfahren wollen, ob unsere Dienstleistung

für Sie infrage kommt und wie der weitere Ablauf ist

Dann drücken Sie diesen BUTTON 


Lassen Sie uns Ihrem Fall gemeinsam auf den Grund gehen   Gläubiger-Online-Beratung